Sie befinden sich hier: Home » Aus- und Weiterbildung

Über neue Ausbildungsangebote 2018-2020 können Sie sich beim ZwischenRaum informieren.

Sie können sich ab sofort beim ZwischenRaum für das Kennlerngespräch zur Zulassung für den neuen Weiterbildungsgang (Start im April 2018) anmelden.

Neue Schnupper- und Kennenlernabende

An diesen kostenlosen Gestaltabenden können Sie mehr über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten erfahren. Sie lernen auch andere interessierte AusbildungsteilnehmerInnen, sowie den Ausbilder kennen.
Wir werden den Abend lebendig und miteinander gestalten, um Ihnen ein Gefühl für den Gestaltansatz zu vermitteln, ihn erlebbar zu machen. Sie sollen die Gelegenheit bekommen, durch diese Erfahrung zu entscheiden, ob der Gestaltansatz zu Ihnen passt.

Leitung: Rainer Pieritz und Stefanie Tuschen

Zeit:

25.01.2018 von 18:30 - 21:00 Uhr

Ort:
Zwischenraum, Zentnerstr. 19 (im Hof), 80798 München

Teilnahme:
Ein persönliches kostenloses Kennenlerngespräch vorab ist die Voraussetzung für die Teilnahme am Schnupper- und Kennenlernabend. Bitte melden Sie sich hierfür  bei Rainer Pieritz (Tel: 0179 129 23 21) mit dem Anmeldeformular für Veranstaltungen an. Wir werden Sie dann wegen eines Termins kontaktieren.

         

Ausbildung in Gestaltcoaching und Gestalttherapie

Termine 2018       1. Jahr        Beginn: April 2018


Wochenende 127.04.-29.04.2018

Wochenende 208.06.-10.06.2018

Wochenende 303.08.-05.08.2018

Intensivum 1    29.09.-06.10.2018

Wochenende 430.11.-02.12.2018

Wochenenden immer Freitag 15:15 Uhr bis Sonntag 16:00 Uhr, 2,5-tägig in einem Seminarhaus mit
Selbstverpflegung in der Nähe von Eggenfelden.
Intensivum: 7-tägig an der italienischen Riviera.

 

www.ZwischenRaum.org 

Zwischenraum, Institut für Konfliktmanagement und Lebensgestaltung (IKL)

Zentnerstr. 19 (im Hof)

80798 München

Tel: 0179 129 23 21

 

Ausbildungszyklus in

- Gestaltpsychotherapie (4 Jahre)

- Dynamisches GestaltCoaching und

- Gestaltorientierte Mitarbeiterführung und Persönlichkeitsentwicklung (2 Jahre)

 


Bitte informieren Sie sich unter www. ZwischenRaum.org und laden Sie dort nähere Informationen herunter (download).

Wir sprechen mit unserem Angebot Menschen an, die in sozialpsychologischen Bereichen arbeiten und eine Zusatzqualifikation benötigen - oder für erforderlich halten. Wir sind auch offen für Menschen mit besonderer Qualifikation im menschlichen Kontakt, die als Nicht-AkademikerInnen eine Aufgabe im therapienahen Bereich gefunden haben oder suchen.

Wir bieten:


Unsere Eigenheiten und Besonderheiten sind:

 

mehr über unser Ausbildungs-Organisationskonzept
erfahren Sie in dem Artikel von Rainer Pieritz
im "Handbuch der Gestalttherapie" S. 911 ff.



Basis für GestaltCoaching, Führungskompetenz und Gestaltpsychotherapie

(2 Jahre)

Pro Weiterbildungsjahr sind drei Wochenendseminare und zwei Intensiva von je 10 Tagen angesetzt, vorangestellt sind Seminare zum Kennenlernen des Gestaltansatzes sowie ein persönliches, kostenloses Kennenlerngespräch.

Wir vermitteln Ihnen in diesem Abschnitt die Basis in Gestalttheorie und -praxis. Jeweils die Hälfte der Weiterbildungszeitliegt schwerpunktmäßig auf

Sie finden zu einer Gestalthaltung und lernen Grundbegriffe des Gestaltansatzes kennen. Dies ist Bedingung für die Teilnahme am Abschnitt "Praxis und Supervision" im dritten und vierten Jahr.
Das Erfahrene und Erlernte können Sie bereits in Ihren jeweiligen Arbeitsfeldern anwenden, auch wenn Sie hiermit noch keine abgeschlossene Gestaltweiterbildung erhalten haben.



Praxis und Supervision

(2 Jahre)

Schwerpunkt von "Praxis und Supervision" ist, wie der Titel bereits verrät, Gestaltarbeit "aus der Praxis - für die Praxis": Die TeilnehmerInnen bringen Themen und Probleme aus ihrer beruflichen Tätigkeit in die Weiterbildung ein. Es findet eine theoretische und praxisorientierte Durcharbeitung statt. Die TeilnehmerInnen haben Gelegenheit unter Supervision ihre Kompetenzen am vorliegenden Problemfall zu erweitern. In der Gestaltperspektive geht es nicht nur um fachliche Lösungsorientierung, sondern auch um emotionale und gestaltmethodisch-orientierte Bearbeitung der individuellen Situation. In diesem Abschnitt erwerben Sie eine abgeschlossene Gestaltweiterbildung, die zum Führen des Titels "Gestalttherapeutin/Gestalttherapeut AKG" berechtigt.


Zulassungsbedingungen Praxis und Supervision

Wenn Sie bei uns die Basis-Ausbildung gemacht haben, können Sie nach Absprache mit den AusbilderInnen für den Weiterbildungsabschnitt Praxisund Supervision zugelassen werden. Dieser zweite Studienabschnitt steht auch solchen Teilnehmerinnen und Teilnehmern offen, die eine Aus- oder Weiterbildung an einem anderen Gestaltinstitut oder in einem anderenTherapieverfahren absolviert haben und sich in der Gestaltmethode weiterqualifizieren wollen. Sie erhalten in diesem Fall als"Quereinsteiger" ein kostenloses Erstgespräch bei einer Ausbilderin/Ausbilder von "Praxis und Supervision", in dem über Ihre Zulassungentschieden wird. Zum Abschluss bekommen Sie ein Zertifikat, in dem individuell ihre Weiterqualifikation bestätigt wird.

Abschluss und Anerkennung


Basis
Wir bescheinigen ihnen die Weiterbildung unter Angabe der Lehrinhalte und Stundenzahl.

Praxis und Supervision
Sie erhalten ein Zertifikat "Gestalttherapeutin/ Gestalttherapeut IKL". 

Anerkennungen

 

 


 
 
   
   
   
 
 
   
   
   
   
   
 
 
   
   
   
   
 
   
 

 

Nach oben | E-Mail an AKG | copyright by AKG